Aktuelle Vorträge (Auswahl)

2017

In meiner kleinen Facebook-Welt. Ergebnisse einer Tagebuchstudie zum Einfluss von Informationsintermediären auf die politische Meinungsbildung der Nutzer. 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) „Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation“, Düsseldorf, 30. März-1. April 2017 (mit Melanie Magin und Pascal Jürgens).

Passiver Rezipient und aktive Maschine? Eine empirische Untersuchung des Einflusses von Suchmaschinen auf die Vielfalt der Nachrichtennutzung. 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) „Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation“, Düsseldorf, 30. März-1. April 2017 (mit Pascal Jürgens und Melanie Magin).

Vielfalt, Einfalt, Suchergebnis? Eine Inhaltsanalyse zur Informations- und Meinungsvielfalt von Suchmaschinen-Treffern. 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) „Vernetzung. Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation“, Düsseldorf, 30. März-1. April 2017 (mit Miriam Steiner und Melanie Magin).

Neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit durch Informationsintermediäre: Wie Google, Facebook & Co. Medien und Politik verändern. Workshop des Netzwerks Medienstrukturen „Die Rolle von Akteuren in der Gestaltung und dem Wandel von Medienstrukturen“, Hamburg, 20.-21. Januar 2017 (mit Melanie Magin).

2016

„Privacy is no longer a social norm.” Wie junge Erwachsene Privatsphäre im Internet verstehen und bewerten. Mediensymposium 2016 „Intimisierung des Öffentlichen“, Luzern, 15.-17. Dezember 2016 (mit Dominique Facciorusso und Melanie Magin).

Intermediaries as Shapers of our Information Environment. ECREA's 6th European Communication Conference “Mediated (Dis)Continuities: Contesting Pasts, Presents and Futures”, Prag, 9.-12. November 2016 (mit Melanie Magin und Pascal Jürgens).

Smart, Up-to-Date, and Tired of News? Perceptions of Political News Overload Among the Elite. ECREA's 6th European Communication Conference “Mediated (Dis)Continuities: Contesting Pasts, Presents and Futures”, Prag, 9.-12. November 2016 (mit Miriam Steiner und Philipp Weichselbaum).

The Power of Default: Measuring the Impact of Platforms on Selectivity. Internet, Politics, and Policy Conference (IPP 2016) “The Platform Society”, Oxford, 22.-23. September 2016 (mit Pascal Jürgens).

Permanently Online and Permanently Procrastinating? The Mediating Role of Internet Use for the Effects of Trait Procrastination on Psychological Well-Being. 66th ICA Annual Conference “Communicating with Power”, Fukuoka, 9.-13. Juni 2016 (mit Leonard Reinecke, Adrian Meier, Stefan Aufenanger, Manfred Beutel, Michael Dreier, Oliver Quiring, Klaus Wölfling und Kai Müller).

Vielfalt auch auf neuen Plattformen? Ein inhaltsanalytischer Vergleich der Vielfalt von Fernsehnachrichten im Fernsehen und auf Facebook. 61. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) "100 Jahre Kommunikationswissenschaft in Deutschland: Von einem Spezialfach zur Integrationsdisziplin", Leipzig, 30. März-1. April 2016 (mit Miriam Steiner und Melanie Magin).

2015

Das Google-Paradox. Personalisierungseffekte bei Suchmaschinen. 7. IfKW Mediengespräch: Priorisierung, Personalisierung, Partialisierung? Zum Stand der Forschung um Filter Bubbles und Echo Chambers, München, 30.-31. Oktober 2015 (mit Melanie Magin und Pascal Jürgens).

Die Macht des Default. Der Einfluss der vorgegebenen Themenauswahl auf die Selektivität der Nutzer am Beispiel von Reddit. 7. IfKW Mediengespräch: Priorisierung, Personalisierung, Partialisierung? Zum Stand der Forschung um Filter Bubbles und Echo Chambers, München, 30.-31. Oktober 2015 (mit Pascal Jürgens und Melanie Magin).

Internet Use and Procrastination: Results from a German Probability Sample. 9. Konferenz der Division Medienpsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Tübingen, 9.-11. September 2015 (mit Leonard Reinecke, Adrian Meier, Stefan Aufenanger, Manfred E. Beutel, Michael Dreier, Oliver Quiring, Klaus Wölfling & Kai W. Müller).

On the Use of Sexually Explicit Online Media as “Escape”. Annual Conference of the International Association for Media and Communication Research (IAMCR), Montreal, Canada, 12.-16. Juli 2015 (mit Mathias Weber, Stefan Aufenanger, Elmar Braehler, Michael Dreier, Eva Klein, Kai Mueller, Leonard Reinecke, Oliver Quiring, Klaus Woelfling & Manfred Beutel).

Always On and Always Distracted? The Mediating Role of Internet Use for the Effects of Trait Procrastination on Psychological Well-Being. 9th Biennial Procrastination Research Conference, Bielefeld, 9.-10. Juli 2015 (mit Leonard Reinecke, Adrian Meier, Stefan Aufenanger, Manfred E. Beutel, Michael Dreier, Oliver Quiring, Klaus Wölfling & Kai W. Müller).

Explaining SERP Evaluations: The Influence of Brand Equity on the Quality Perception of Search Engine Results. 65th ICA Annual Conference “Communication Across the Life Span’”, San Juan, 21.-25. Mai 2015 (mit Svenja Schäfer und Melanie Magin).

Digital Stress Over the Life Span: The Effects of Communication Load and Internet Multitasking on Perceived Stress and Psychological Health Impairments in a German Probability Sample. 65th ICA Annual Conference “Communication Across the Life Span’”, San Juan, 21.-25. Mai 2015 (mit Leonard Reinecke, Stefan Aufenanger, Manfred E. Beutel, Michael Dreier, Oliver Quiring, Klaus Wölfling & Kai Müller).

Gender Differences in Escapist Uses of Sexually Explicit Internet Material. ICA Preconference „Theorizing Sex, Sexuality, & Sexual Identity“, San Juan, 21. Mai 2015 (mit Mathias Weber, Stefan Aufenanger, Elmar Braehler, Michael Dreier, Eva Klein, Kai Mueller, Leonard Reinecke, Oliver Quiring, Klaus Woelfling & Manfred Beutel).

Der Nutzen der Komparatistik – warum eine Qualitätsstudie international vergleichend sein sollte. 60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) „Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit. Normativität in den Medien und in der Kommunikationswissenschaft“, Darmstadt, 13.-15. Mai 2015 (mit Melanie Magin).

2014

Die Qualität von Suchmaschinen auf dem Prüfstand – eine vergleichende Inhaltsanalyse der Trefferlisten von Google, Bing, Ask, Lycos und Ixquick. Jahrestagung der Fachgruppe Medienökonomie der DGPuK „Schnittstellen (in) der Medienökonomie – Interaktion mit Medienpolitik, Medienrezeption und Medientechnologie“. Mainz, 13.-15. November 2014 (mit Miriam Steiner, Eva Maria Felka, Alice Katharina Pieper, Dominique Heinbach, Sarah Bosold und Melanie Magin).

Google: Alles nur Marke? Eine experimentelle Untersuchung zur Qualitätsbewertung von Suchmaschinen-
Trefferlisten aus Nutzerperspektive. Jahrestagung der Fachgruppe Medienökonomie der DGPuK „Schnittstellen (in) der Medienökonomie – Interaktion mit Medienpolitik, Medienrezeption und Medientechnologie“. Mainz, 13.-15. November 2014 (mit Svenja Schäfer, Alice Cuda, Maren Klapprott, Nicoletta Pittner, Becke Reinert und Melanie Magin).

Between 'Dissociateds'and 'Versatiles': Toward An Empirical Typology Of Web Navigation. ECREA's 5th European Communication Conference “Communication for Empowerment. Citizens, Markets, Innovation”, Lissabon, 12.-15. November 2014 (mit Melanie Magin und Pascal Jürgens).

The Role of Political Journalism in Ministerial Resignation Discussions. A Longitudinal Analysis of the Mediatization of Politics. ECREA's 5th European Communication Conference “Communication for Empowerment. Citizens, Markets, Innovation”, Lissabon, 12.-15. November 2014 (mit Philipp Weichselbaum).

Auf dem Weg zur Ich-Demokratie: Politische Öffentlichkeit im Internet. Konferenz zum 20jährigen Jubiläum des Instituts für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung der ÖAW gemeinsam mit der 4. Forschungskonferenz der Österreichischen Forschungsgemeinschaft – Arbeitsgemeinschaft Zukunft der Demokratie und dem Workshop 2014 des Netzwerks Medienstrukturen "Medienwandel – Wandel der Demokratie?", Wien, 6.-7. November 2014 (mit Philipp Weichselbaum und Melanie Magin).

Measuring Algorithm-Induced Fragmentation. 64th ICA Annual Conference “Communication and ’the Good Life’”, Seattle, 22.-26. Mai 2014 (mit Pascal Jürgens und Melanie Magin).

„Für mich ist Google eigentlich das Internet“. Die Auswirkungen technischer Selektionsmechanismen auf das Informationsmanagement der Nutzer. 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) „Digitale Öffentlichkeit(en)“, Passau, 28.-30. Mai 2014 (mit Melanie Magin und Pascal Jürgens).

Die Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in der Demokratie und sein gesellschaftlicher Mehrwert – alles eine Frage des Vertrauens? Jahrestagung der Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung der DGPuK „Vertrauen und Journalismus“. Münster, 20.-22. Februar 2014 (mit Ilka Jakobs).

Neutralität, Transparenz, Kompetenz: Medienrechtliche Ansatzpunkte für eine Neuregulierung des Suchmaschinenmarktes. Gemeinsame Jahrestagung der Fachgruppe Kommunikation und Politik der DGPuK, des Arbeitskreises Politik und Kommunikation der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW), der Fachgruppe computervermittelte Kommunikation der DGPuK und der Fachgruppe politische Kommunikation der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM) „Kommunikationspolitik und Medienregulierung in der digitalen Gesellschaft“, Berlin, 6.-8. Februar 2014 (mit Simon Schuster, Dieter Dörr, Pascal Jürgens und Melanie Magin).

Research for Empowerment: Technology, Media Literacy and Regulation. COST Conference
”The future of audience research: Agenda, theory and societal significance”, Ljubljana, 5.-7. Februar 2014 (mit Melanie Magin und Pascal Jürgens).

2013

Attention, please! Tabloidization trends in German and Austrian newspapers. Tagung der Arbeitsgruppe „Adaption und Aneignung“ des Forschungsschwerpunkts Medienkonvergenz der Johannes Gutenberg-Universität Mainz „Aesthetic Attention: Theories, Models, Perspectives“, Mainz, 22.-23. November 2013 (mit Melanie Magin).

Medienkonvergenz im Bundestagswahlkampf 2013. Schlagwort Medienkonvergenz. Tagung des Forschungsschwerpunktes Medienkonvergenz, des Institutes für Publizistik und Institutes für Politikwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz „Medienkonvergenz im Bundestagswahlkampf 2013“ (in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung). Mainz, 21.-22. November 2013.

Identifikation und Messung algorithmischer Personalisierungseffekte am Beispiel von Google-Trefferlisten. Jahrestagung der Fachgruppe computervermittelte Kommunikation der DGPuK „Digital Methods – Innovative Ansätze zur Analyse öffentlicher Kommunikation im Internet“, Wien, 7.-9. November 2013 (mit Pascal Jürgens und Melanie Magin).

„Ich erwarte da schon eine neutrale Sicht.“ Möglichkeiten der Internetregulierung unter Nutzerbeteiligung am Beispiel von Suchmaschinen. Workshop des Netzwerks Medienstrukturen „Politische Gestaltung von Medienstrukturen“, München, 17.-18. Oktober 2013 (mit Melanie Magin und Pascal Jürgens).

Digital Diversity: The Influence of Algorithms and Audience Behavior on Media Diversity. EJO Doctoral School. Downturn and Reinvention of Journalism. The Economics and the Future of Quality Journalism and Media Accountability, Berlin 19.-20. September 2013 (mit Pascal Jürgens).

Universalität, Relevanz, Konsonanz: Theoretische Begründung und Bestimmung. Workshop der AG Validierung publizistischer Qualität, Düsseldorf, 16.-17. September 2013 (mit Melanie Magin).

Active or Passive Web Radio Audiences? A Case Study from Germany. IAMCR Conference 2013 “Crises, ‚Creative Destruction’ and the Global Power and Communication Orders”, Dublin, 25.-29. Juni 2013 (mit Philipp Weichselbaum).

Measuring Personalization Effects in Google Search Results. 63. Jahrestagung der International Communication Association (ICA) „Challenging Communication Research“, London, 17.-21. Juni 2013 (mit Pascal Jürgens).

Informationsverhalten im 21. Jahrhundert – eine repertoire-orientierte Analyse veränderter Nutzungsmuster. Jahrestagung der Fachgruppe Rezeptions- und Wirkungsforschung der DGPuK zum Thema „100 Jahre Riepl‘sches Gesetz: Medienkomplementarität als Herausforderung für die Rezeptions- und Wirkungsforschung“. Wien, 24.-26. Januar 2013.

 

Eingeladene und öffentliche Vorträge (Auswahl)

Google, Facebook & Co: Der Einfluss von Informationsintermediären auf Meinungsbildung und -vielfalt. Klausurtagung Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM): Die versteckte Meinungsmacht? Herausforderungen für die Medienregulierung durch Intermediäre und virtuelle Plattformen, Düsseldorf, 4. März 2016 (zusammen mit Pascal Jürgens).

Positive vielfaltssichernde Maßnahmen in konvergenten Medienwelten. Meinungsbildung und Meinungsvielfalt in Zeiten der Konvergenz. Symposium der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK), Berlin, 27. Oktober 2015.

Was geht im Netz? – Perspektiven für den Onlineauftrag von ARD und ZDF. Medientage München, 21.-23. Oktober 2015. Diskussion mit Peter Boudgast (Intendant SWR), Claus Grewenig (VPRT-Geschäftsführer), Uwe Grund (Gremienvorsitzendenkonferenz ARD) und Rainer Robra (Chef der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt). Moderation: Anna Mahron (Journalistin, NDR).

Google, Facebook & Co: Die Marktmacht der neuen Internetriesen – eine Gefahr für die Gesellschaft? 36. Wirtschaftsphilologentagung: Menschen und Märkte. Passau, 1. Oktober 2015.

Die Googleisierung der Informationssuche: die Macht von Google und die Ohnmacht der Nutzer. Europäischer Datenschutztag 2015. Boehringer Ingelheim, Ingelheim, 28. Januar 2015.

Die Googleisierung der Informationssuche: Ergebnisse einer qualitativen und einer quantitativen Studie. 15. Brüsseler Mediengespräch: Google & Co – Fluch oder Segen für die Meinungsvielfalt, Brüssel, 6. November 2014.

Die Googleisierung der Informationssuche: die Macht von Google und die Ohnmacht der Nutzer. Verleihung des Wissenschaftspreises des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland Pfalz, Mainz, 15. September 2014.

Die Macht der Suchmaschinen in digitalen Medienwelten. Ferienakademie des Cusanuswerks zum Thema „Imperium. Von Weltmächten und Weltmachern“, Münster, 29. Juli 2014.

Medienrechtliche Ansatzpunkte für eine Neuregulierung des Suchmaschinenmarktes im Kontext des Nutzerverhaltens. Vortrag bei der Kommission für Ermittlung der Konzentrationskontrolle (KEK), Berlin, 8. April 2014.

Die Googleisierung der Informationssuche. Vortrag bei Google Germany, Berlin, 14. Januar 2014.

Die Googleisierung der Informationssuche. Vortrag bei der Kommission der Landesbeauftragten für den Datenschutz, Mainz, 3. Dezember 2013.

Ertrag und Forschungslücken der Fragmentierungsforschung. Workshop zur Fragmentierungsforschung an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf, 10. Oktober 2013.

Methoden zur Erforschung von Medienwandel. Herausforderungen und Lösungsansätze. Vortrag bei der Zukunftswerkstatt der Ulrich Saxer-Stiftung: „Organisation und Erforschung von Medienwandel“, Zürich, 31. Mai 2013.

Boulvardisierung und Skandalisierungslogik – Zustand und demokratiepolitische Bedeutung der ‚vierten Macht‘. Gastvortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Systemfehler: Spaltungsrhetorik als Entpolitisierung von Ungleichheit", Universität Innsbruck, 29. April 2013.

Fernsehen: Altes und neues Leitmedium? Gastvortrag im Rahmen der Winterschool des Doktoratsprogramms Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Universität Zürich, Sinergia-Projekt, Bergün, Schweiz, 22. bis 25. Januar 2013.

Die Fragmentierung des Publikums. Theoretische Überlegungen und empirische Befunde. Gastvortrag im Rahmen der Winterschool des Doktoratsprogramms Publizistik- und Kommunikationswissenschaft Universität Zürich, Sinergia-Projekt, Bergün, Schweiz, 22. bis 25. Januar 2013.

TV Reloaded: der öffentlich-rechtliche Rundfunk in konvergenten Medienwelten. 35. Herbsttreffen der Medienfrauen von ARD, ZDF, ORF und SRF beim Saarländischen Rundfunk, Saarbrücken, 9.-11. November 2012.

Informationsnutzung in der Online-Gesellschaft. Neue Formen und ihre Folgen. Vortrag an der Universität Mainz (Forschungsschwerpunkt Medienkonvergenz), 07. Juli 2011.

Bleibt Fernsehen Fernsehen? Fachkonferenz „New TV - Fernsehlandschaften 2015". Veranstaltet vom Münchner Kreis, München, 11. Mai 2011.

Mediennutzung im Wandel. Empirische Befunde einer Langzeituntersuchung. Gastvortrag an der Universität Wien, 12. Januar 2011.

 

Vollständiges Schriftenverzeichnis von Prof. Dr. Birgit Stark